Burgund

1976 VOLNAY FREMIETS CLOS LA ROUGEOTTE

Das 1731 gegründete Haus Bouchard Père et Fils hat im Laufe seiner Geschichte eines der schönsten Weinbaugebiete Burgunds aufgebaut, indem es Weinberge auf den besten Terroirs aufkaufte. Im Jahr 1811 wurde der Firmenname "Bouchard Père et Fils" offiziell eingeführt. Während des gesamten 19. Jahrhunderts wurden die Aufkäufe fortgesetzt, und im 20. Jahrhundert konzentrierten sich die Bouchards vor allem darauf, ihr Weingut zu bewirtschaften, anstatt es zu vergrößern. Ab 1969 wird die Politik der ausgewählten Käufe wieder aufgenommen. 1995 übergab die Familie Bouchard die Leitung des Weinguts an eine andere historische Familie aus der Champagne: das Champagnerhaus Henriot. Das neue Team übernahm die Geschicke des Weinbergs und erneuerte das Haus vollständig, bis hin zum Stil der Weine. Seitdem steigt sein Ansehen stetig und es zählt zu den besten Weinhändlern in Burgund; einige seiner Weine haben es sogar geschafft, sich als die größten in seiner gesamten Geschichte zu etablieren. Das gesamte Weingut wird von Thomas Seiter geführt, der 2018 zum neuen Generaldirektor wurde. Die Weinberge umfassen 130 Hektar (und ebenso viel Fläche, auf der Trauben gekauft werden), von denen 12 Hektar Grands Crus und 74 Hektar Premiers Crus sind. Mit fast 50 Hektar, die sich auf 23 Lagen verteilen, ist Bouchard Père & Fils seit mehreren Generationen der größte Besitzer von Beaune Premier Cru.

Der Volnay 1er Cru Frémiets - Clos de la Rougeotte entfaltet Aromen von roten Früchten und roten Beeren. Am Gaumen zeigt er sich sehr harmonisch und elegant.

246,00 €

Inhalt: 0.75 Liter (328,00 € / 1 Liter)

Über diesen Wein

Anbaugebiet

Burgund, Côtes du Beaune

Land

Frankreich

Weinart

Rotwein

Jahrgang

1976

Rebsorte

Pinot Noir

Trinkreife

ab jetzt

Alkoholgehalt

13.5% Vol.