Lombardei

Ca del Bosco

Es gibt Momente ohne Worte, die nur durch Empfindungen definiert werden können, Gefühle, die das Herz erreichen und zur Verzückung, Freude und Schönheit eines Moments werden, den man tief im Inneren bewahrt. 

Die Kunst des Weins ist ein solcher Moment, ein Meisterwerk, geschaffen durch das Talent, das nur wenige besitzen, in dem sich Hingabe und Können zu einer magischen, mystischen Ehe mit der Natur verbinden. Das Unendliche in einem einzigen Tropfen, Frucht einer langsamen, hingebungsvollen und akribischen Leidenschaft. Menschen, wie Territorien, haben eine Berufung. 

Und so war es, dass ein fünfzehnjähriger Junge eine blitzartige Intuition dafür hatte, wie das Leben sein könnte, wenn er ihr nachgeht. Die Begegnung des jungen Maurizio Zanella mit der sanften Franciacorta, als seine Mutter nach Erbusco zog und den ersten Weinberg anlegte, war der erste Kontakt mit dem, was die Liebe seines Lebens werden sollte. Aber es war nach einer Reise in die Champagne, zu den berühmten Maisons, deren Wein ihn schon immer fasziniert und inspiriert hatte, dass Maurizio mit der unerschütterlichen Idee zurückkehrte, etwas Ähnliches zu machen. 

Aus dem einstigen Haus in einem Kastanienwald wurde eines der wegweisendsten Weingüter Italiens. Seitdem bestimmt ein einziges Prinzip das Wesen von Ca'del Bosco: das Streben nach Exzellenz.